Reichlich Bonusse

Was die Rechtslage von Online Casinos in Deutschland angeht, gibt es im Internet viel Halbwissen. Mit der Glücksspielreform im Jahr 2021 hat sich in Deutschland einiges geändert. In diesem Artikel werden wir detailliert auf die aktuelle Rechtslage eingehen und erklären, worauf es im Wesentlichen ankommt. Wir werden auch aufzeigen, wo Ihr sicher spielen könnt. Dabei erfahrt Ihr, ob Online Casinos in Deutschland verboten sind oder immer noch erlaubt sind!

100% BIS ZU 100€ +120 Freispiele
BIS ZU €400 +120 Freispiele
BIS ZU 300€ +150 Freispiele
11% Cashback
100% BIS ZU 100€ +100 Freispiele
BIS ZU 500€ +130 Freispiele

Die Rechtslage im Jahr 2024 – Sind Online Casinos verboten?

Zunächst werfen wir einen Blick auf die konkrete Rechtslage für Online Casinos, die von Deutschland aus betrieben werden. Dabei müssen wir zwischen Online Casinos mit deutscher Lizenz und solchen ohne deutsche Lizenz unterscheiden, da unterschiedliche Regelungen gelten.

Grundsätzlich sind Online Casinos, unabhängig von der verwendeten Lizenz, nicht verboten. Dies ergibt sich aus den detaillierten Regelungen für Online-Glücksspiel, die seit Juli 2021 in Deutschland in Kraft sind. Seit diesem Datum dürfen Online Casinos in Deutschland legal betrieben werden.

Diese Erlaubnis gilt in erster Linie für Anbieter mit einer deutschen Lizenz, auf die unten näher eingegangen wird. Aber auch Lizenzen aus anderen EU-Mitgliedstaaten wie Malta sind aufgrund der europäischen Dienstleistungsfreiheit gültig.

Was Lizenzen aus anderen Ländern wie Curacao betrifft, ist die Situation umstritten. Sicher ist nur, dass Spieler diese Angebote ohne Bedenken nutzen können. In Zukunft könnten jedoch Probleme für Betreiber ohne deutsche Lizenz auftreten. Bisher hat Deutschland jedoch keine Maßnahmen ergriffen. Es gab noch nie rechtliche Schritte gegen Spieler in solchen Fällen, und es ist unwahrscheinlich, dass dies in Zukunft passieren wird.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass Online Casinos in Deutschland nicht verboten sind. Natürlich gibt es immer wieder unseriöse Online Casinos, daher werden unten in diesem Artikel ausführlich getestete und legale Angebote vorgestellt.

Kann man gegen Online Casinos rechtlich vorgehen?

Wir werden oft gefragt, ob es möglich ist, rechtliche Schritte gegen Online Casinos einzuleiten, um verlorenes Geld zurückzuerhalten. Natürlich können Casinos als Unternehmen vor Gericht verklagt werden. Dies gilt auch für Unternehmen im Ausland, obwohl dies mit mehreren Schwierigkeiten verbunden ist.

Oftmals sind die Unternehmen schwer zu greifen, und eine Klage müsste in vielen Fällen am Standort des Unternehmens eingereicht werden. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, sodass man nicht grundsätzlich von solchen Versuchen abraten kann. Nur auf spezialisierte Anwälte oder Unternehmen haben genaue Kenntnisse über die Rechtslage und mögliche Probleme in diesen Fällen. Sie können auch Detailfragen präzise beantworten und den Einzelfall am besten beurteilen.

Vor einer Klage steht immer eine Aufforderung an das betreffende Casino, einen bestimmten Geldbetrag an den Spieler auszuzahlen. Der erste Schritt sollte ein entsprechendes Schreiben an das Online Casino sein. Dies bleibt in der Regel erfolglos und sollte bereits von einem Anwalt verfasst sein, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Gleichzeitig bildet dieses Schreiben, selbst wenn es erfolglos ist, die Grundlage für eine mögliche spätere Klage.

Kann man Verluste im Online Casino zurückfordern?

Aber ist es möglich, die erlittenen Verluste zurückzubekommen? Tatsächlich ist dies unter verschiedenen Umständen denkbar. Grundsätzlich gilt: Verluste, die vor Juli 2021 und somit vor Inkrafttreten der neuen Glücksspielrichtlinien erlitten wurden, können in vielen Fällen zurückgefordert werden.

Dies basiert auf der Annahme, dass Online Casinos vor diesem Datum illegal waren. Eine Ausnahme besteht oft für Spieler aus Schleswig-Holstein, da dort bereits vor Juli 2021 legales Glücksspiel möglich war.

Es gibt jedoch auch darüber hinaus mehrere Ausnahmen und Sonderfälle, sodass die Frage nicht pauschal und einheitlich beantwortet werden kann. Für konkrete Fälle sollte man sich an spezialisierte Anwälte oder Unternehmen wenden. Diese können nach kurzer Zeit genaue Informationen über die Erfolgsaussichten von Schreiben oder Klagen geben.

Man sollte auch die Kosten für die Beratung im Auge behalten, wenn man mit einer Beschwerde keinen Erfolg hat. Die Casinos kennen die Umstände ebenfalls und verteidigen sich gegen solche Forderungen mit eigenen Anwälten.

Casinospieleverbot bei deutschen Anbietern

Wir haben bereits erwähnt, dass alle Anbieter mit deutscher Glücksspiellizenz strenge Vorgaben einhalten müssen. Diese werden im Folgenden näher erläutert, damit Ihr einen Eindruck von der Spielerfahrung in diesen Online Casinos bekommt. Die Anbieter können diese Regeln nicht umgehen, da sie sonst ihre Lizenz verlieren würden.

Tischspiele

Eine der bedeutendsten Einschränkungen betrifft Tischspiele und das Live Casino. Tischspiele im Casino umfassen Spiele wie Poker, Roulette oder Blackjack, die auch in herkömmlichen Casinos gespielt werden und an einem Tisch mit einem Dealer stattfinden.

Diese Spielangebote gehörten lange Zeit zu den beliebtesten Casinospielen überhaupt. Bei allen Anbietern mit deutscher Lizenz sind sie jedoch komplett verboten. Das Gleiche gilt auch für das Live-Casino, das neben den klassischen Spielen auch innovative Angebote wie moderierte Gameshows bereithält.

Die Begründung für diese neuen Regeln lautet, dass solche Spiele angeblich besonders suchtfördernd seien. Es ist schwer nachvollziehbar, warum nicht auch für Slots ähnliche Beschränkungen gelten.

Anstatt mit niedrigen Einsätzen zu spielen, ist dies nun schlichtweg nicht mehr möglich. Diese Regelung wurde aus dem oben genannten Grund bereits mehrfach kritisiert, aber eine Lockerung ist derzeit nicht absehbar. Wer auf alle Casino Spiele zugreifen möchte, sollte sich daher bei Online Casinos mit ausländischen Lizenzen registrieren.

Neue Regeln für Slots

Auch das Spielen von Slots und Online-Spielautomaten wurde erheblich verändert. Die Änderungen sind besonders deutlich, wenn man diese Spiele gleichzeitig bei einem Anbieter mit deutscher Lizenz und einem ohne deutsche Lizenz spielt.

Die Spielrunden wurden deutlich verlangsamt. Vor jeder neuen Runde ist nun eine Pause von mindestens fünf Sekunden vorgeschrieben. Das Spiel kann erst nach Ablauf dieser Zeit fortgesetzt werden.

Die neuen Glücksspielregelungen haben auch erheblichen Einfluss auf die Einsatzhöhe genommen. Der maximale Einsatz beträgt nun einen Euro pro Spielrunde. Dies ist ebenfalls nicht pauschal nachvollziehbar, da diese Summe je nach Budget des Spielers unterschiedlich wirkt.

Die Casinos sind auch verpflichtet, einen gut sichtbaren „Panik-Button“ im gesamten Spielangebot zu platzieren, einschließlich der Nutzung von Slots. Wenn dieser Knopf gedrückt wird, wird das Spielerkonto des Nutzers automatisch für 24 Stunden gesperrt.

Diese Sperre gilt auch für alle anderen Online Casinos mit deutscher Lizenz, bei denen der betreffende Spieler registriert ist. Zudem wurde festgelegt, dass nur in einem Slot gleichzeitig gespielt werden kann. Das parallele Spielen mehrerer Slots ist blockiert und nicht möglich.

Allgemeine Einschränkungen

Aber das sind noch nicht alle neuen Beschränkungen. Ein wichtiger Aspekt der neuen Regeln ist die Überwachung aller Spieler und die Einhaltung der Beschränkungen. Die Daten aller Spieler werden in einer zentralen Datei gespeichert, was bei Casinos ohne Beschränkungen nicht der Fall ist.

In dieser Datei sind nicht nur die genutzten Casinos aufgeführt, sondern auch alle Einsätze sowie Ein- und Auszahlungen. Obwohl die Daten in anonymisierter Form gespeichert sind, wird diese Vorgehensweise von Datenschützern zu Recht kritisiert.

Das Spielersperrsystem OASIS macht mehr Sinn. Spieler, die sich selbst sperren oder gesperrt werden, haben keinen Zugang mehr zu Glücksspielen, die auf deutscher Lizenz basieren. Dies gilt nicht nur online, sondern auch in staatlichen Spielbanken oder Casinos. Als Alternative bleiben nur Casinos ohne OASIS.

Eine wichtige Regelung, die ebenfalls überwacht wird, ist das monatliche Einzahlungslimit von 1.000 Euro pro Person und Monat. Um diese Einzahlungen zu überprüfen, melden die Casinos alle Einzahlungen an die zentrale Datei der Glücksspielbehörde. Gewinne spielen dabei keine Rolle, das Limit ist fest und kann nicht erhöht werden.

Ebenso ist es nicht möglich, gleichzeitig bei verschiedenen Casinos einzuloggen. Die zentrale Datenbank sorgt auch hier für eine entsprechende Sperre. Nach dem Ausloggen aus einem Casino dauert es etwa fünf Minuten, bis man sich bei einem anderen Casino erneut anmelden kann.

Erlaubte Online Casinos – Diese Casinos sind nicht verboten!

Wir sind uns bewusst, dass diese Einschränkungen das Spielerlebnis erheblich beeinträchtigen. Deshalb haben wir hier seriöse und legale Online Casinos aufgelistet, die diese Beschränkungen nicht haben. Alle drei Anbieter wurden ausführlich getestet. Warum wir von ihnen so begeistert sind, erfahren Sie hier.

Gibt es verbotene Online Casinos?

Natürlich ist nicht jedes Online Casino, das im Internet zu finden ist, legal und seriös. Es gibt jedoch keine Liste von verbotenen Casinos. Daher sollten Sie sich selbst ein Bild von den Anbietern machen und sich nur auf getestete Empfehlungen verlassen.

Es ist auch hilfreich, sich das nötige Wissen anzueignen, um unseriöse Angebote erkennen zu können. Nicht erlaubt sind Online Casinos ohne gültige Lizenz. Ob eine Lizenz vorhanden ist, erkennen Sie normalerweise im Fußbereich eines Casinos.

Durch Klicken auf die angegebene Lizenznummer können Sie deren Echtheit überprüfen. Selbst bei einer Lizenz gibt es jedoch einige schwarze Schafe in dieser Branche. Selbst diese sind in der Regel nicht offiziell verboten, da es keine zuständige Behörde für internationale Casinos gibt.

Zusammengefasst: Es gibt keine Liste von verbotenen Online Casinos. Es gibt jedoch Angebote, die darauf abzielen, Sie zu betrügen und Ihr Geld zu stehlen. Die Betrüger werden immer raffinierter, und ihre Websites lassen sich kaum von seriösen Online Casinos unterscheiden. Vertrauen Sie daher auf unsere Empfehlungen, die alle umfangreich getestet wurden, bevor wir sie hier aufgeführt haben.

Online Casino-Verbot – Unterschiede zu lokalen Spielhallen

Viele Spieler nutzen immer noch das Angebot lokaler Spielhallen und spielen dort regelmäßig Slots. Dabei gibt es einige gravierende Unterschiede zum Angebot im Internet, die Sie unbedingt kennen sollten. Ein wichtiger Faktor ist die Transparenz.

Im Internet sind alle Casino-Auszahlungsquoten fair und deutlich angegeben, sodass Sie die Gewinnchancen genau abschätzen können. In Spielhallen hingegen finden Sie in den meisten Fällen keine Angaben dazu. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Auszahlungsquoten in Spielhallen deutlich schlechter sind als im Internet.

Während Online Casinos mit RTP-Werten von etwa 96 % überzeugen, sind Werte von unter 70 % in Spielhallen keine Seltenheit. Schon allein aus diesem Grund sollten Sie das Angebot lokaler Spielhallen meiden und Ihr Glück lieber in Online Casinos versuchen. Aber das ist noch nicht alles.

In Online Casinos erhalten Sie regelmäßig lukrative Boni, angefangen beim Willkommensbonus bis hin zu spannenden Treueprogrammen. Dies erhöht Ihre Gewinnchancen erheblich. In lokalen Spielhallen gibt es nichts Vergleichbares.

Dort spielen Sie 1:1 mit Ihrem eingesetzten Geld. Wenn Sie bei den hier empfohlenen Online Casinos spielen, stehen Ihnen zudem weit mehr Zahlungsmethoden zur Verfügung als nur Bargeld in der Spielhalle. In den meisten Casinos können Sie sogar mit Kryptowährungen bezahlen.

Alle diese Vorteile moderner Online Casinos sind von großer Bedeutung und sollten unbedingt beachtet werden. Natürlich kann der Besuch einer örtlichen Spielhalle verlockend sein, aber es lohnt sich fast nie.

Sind Online Casinos in anderen Ländern verboten?

Aber wie sieht es mit den Regeln für Online Casinos in anderen europäischen Ländern aus? Grundsätzlich hat jedes Land seine eigenen Vorschriften. In einigen Ländern ist Online-Glücksspiel erlaubt, in anderen hingegen vollständig verboten.

Malta hat beispielsweise eine sehr liberale Regelung, weshalb viele Glücksspielunternehmen dort ihren Sitz haben. Spieler können hier an verschiedenen Angeboten verschiedener Online Casinos teilnehmen. Frankreich hingegen hat seit jeher strenge Vorschriften für Online-Glücksspiel. Online Casinos sind inzwischen vollständig verboten und illegal.

In Spanien hingegen ist das Spielen in Online Casinos erlaubt, und Glücksspiel hat hier einen höheren Stellenwert als in vielen anderen europäischen Ländern. Auch Italien hat umfangreiche Gesetze erlassen und erlaubt Online Casinos als eines der ersten europäischen Länder bereits im Jahr 2010.

Schweden ist ein weiteres Land mit extrem liberalen Gesetzen, in dem Online Casinos erlaubt sind.

Es wird deutlich, dass jedes Land seine eigenen Bestimmungen getroffen hat und es keine einheitliche europäische Regelung für Online Casinos gibt. Wenn Sie Interesse an Online Casinos aus einem bestimmten Land haben, sollten Sie sich separat über mögliche Einschränkungen und die genauen Vorschriften informieren.

FAQs – Sind Online Casinos verboten?

Die wichtigsten Fragen zur Legalität in Deutschland beantworten wir hier in Kurzform.

  1. Sind Online Casinos in Deutschland verboten?

    Nein, seit 2021 ist das Glücksspiel im Internet in Deutschland offiziell erlaubt.

  2. Kann ich nur Anbieter mit deutscher Lizenz nutzen?

    Als Spieler sind Sie bei der Wahl des Online Casinos frei und können auch Anbieter mit ausländischen Lizenzen nutzen.

  3. Sind Online Casinos besser als Spielhallen?

    Ja, und zwar deutlich. Online Casinos bieten im Vergleich zu lokalen Spielhallen bessere Gewinnchancen, mehr Transparenz und lukrative Boni.

  4. Welche Einschränkungen gelten für Online Casinos in Deutschland?

    Einige der neuen Einschränkungen sind: Maximal 1 Euro pro Spin, Einzahlungslimit von 1.000 Euro pro Monat, Überwachung aller Spieler und langsamere Spins in Slots.

Fazit zu den erlaubten Online Casinos in Deutschland

Die neuen Glücksspielregelungen haben viel Dynamik in den Markt der Online Casinos gebracht. Tatsächlich sind diese nun legalisiert, und Spieler aus Deutschland können an entsprechenden Angeboten teilnehmen.

Wir empfehlen Ihnen, auf Anbieter mit ausländischen Lizenzen zurückzugreifen. Das ist ebenfalls legal, und die Einschränkungen greifen nicht. So haben Sie Zugang zu einem größeren Angebot an Spielen und vielversprechenden Boni.

Schreibe einen Kommentar

Teilen Sie es mit Ihrem Freund!

Beste Online Casinos

22Bet

100% BIS ZU €300

Bizzo Casino

100% BIS ZU €100 + 100 Free Spiele

20Bet

100% BIS ZU 120€ +120 Freispiele

Neueste Online Casino Nachrichten

Neueste Online Casinos

Cookie

100% BIS ZU 100€ +120 Freispiele

Casinochan

BIS ZU €400 +120 Freispiele

Betamo

BIS ZU 300€ +150 Freispiele

Folgen Sie auf Social Media